Sonntag, 25. April 2021

15. Technik-Bloghop - Pendelkarte

 

Hallo!

Schön, dass Du uns auf unserem Blog besuchst!
Heute darf wieder gehüpft werden:-)

Zunächst möchten wir uns ganz herzlich bei unserer Demo-Kollegin Kerstin Cornils bedanken, die wieder einmal zu diesem tollen Technik Blog Hop aufgerufen hat.
Wir freuen uns, wieder dabei sein dürfen!

Im Rahmen des heutigen Technik-Blog Hops stellen wir den Kartentp
"Pendulum easy swing card" oder auch Pendelkarte
vor.



Diese Kartenform hat es uns gerade richtig angetan, denn hat man den Bogen einmal raus, macht es unheimlichen Spaß die verschiedensten Motive zum Schaukeln zu bringen.


Falls Du dieses Projekt nachbasteln möchtest, haben wir hier die Papiermaße für Dich....


Kartenbasis:

FA Flüsterweiß extrastark                                      14,5 x 21,0 cm      (  falzen bei 10,5 )
FA Aufleger passend zum DSP                              14,0 x 10,0 cm
DSP außen                                                              13,5 x   9,5 cm
DSP innen                                                               14,0 x 10,0 cm
Aufsteller in Flüsterweiß                                        14,5 x   6,0 cm      (falzen bei 1 1/2 - 3 - 4 1/2 cm)

Für die Aufhängung:

Folie                                                                       1,3 cm x 9,0 cm
Flüsterweiß                                                            1,3 cm x 5,2 cm     (falzen bei 1,3 - 2,6 - 3,9 cm



...und eine kleine Anleitung 😀

  1. Schritt: Zunächst klebest Du dein Designerpapier auf deinen Kartenaufleger und stanzt dir dann mit einer Stanzform deiner Wahl ein "Fenster". Dieses kann oval sein, wie in unserem Beispiel oder aber auch rund oder eine eckige Form einnehmen.
  2. Um unsere Stanzform zu schonen, benutzen wir nun unseren Fensterausschnitt als Schablone und zeichnen uns mit einem Bleistift dieses leicht auf unserer Kartenfront an und stanzen dieses ebenfalls aus. Haben wir alles richtig gemacht, kann nun die Lage Farbkarton (mit dem DSP darauf) auf unseren Kartenkörper aufgeklebt werden. Nun sollten sich die Ausschnitte alle decken und es sieht so aus, als hätten wir von Anfang an drei Lagen ausgestanzt:-)
  3. Jetzt kümmern wir uns um die Technik, damit unserer Hauptmotiv (hier der Wal) auch pendeln kann. Falze dein Stück Flüsterweiß für die Aufhängung wie oben im Beitrag angegeben. 
  4. Anschließend  ziehst du die Falzlinien nach und stellst dir den gefalzten Streifen wie ein kleines "Dach" hin.  Auf den oberen Teil deines "Daches" oder Deiner "Nase" legst du ein Ende des Folienstreifens und lochst beides. Jetzt mit einem Brad fixieren. Achte darauf diesen nicht zu fest zu drücken, damit das Schaukelmotiv noch Spiel behält sich zu bewegen.
  5. So sollte Dein "Schaukelelement" jetzt aussehen
  6. Die  oberen Enden der flüsterweißen Aufhängung klebst du nun bündig, mittig in die Innenfalz deiner Grundkarte. Tipp: Lege dir alles einmal vor dem Einkleben gut zurecht und positioniere dein Motiv im Fenster. Anschließend kannst du es am Folienende anbringen. 
  7. Damit deine Karte einen festen Stand bekommt, wird der Boden nun zunächst in die innenliegende Rückwand der Karte eingeklebt und dann mit dem Stück Designerpapier  (Hintergrund) beklebt bzw. verdeckt. Jetzt kannst Du die vordere Bodenlasche an die Rückseite deiner Kartenfront ankleben und...FERTIG!
Von der Seite sollte Deine Karte nun so aussehen:-)

Zum Ende unseres Beitrages haben wir noch zwei weitere Anregungen einer Pendelkarte. Vielleicht ist ja auch eine Variante für Dich dabei 😀

Einmal mit dem Set Honey Bee gestaltet:



Und einmal eine Karte mit dem Stempelset "Mit Meerwert":




Wir wünschen Dir noch viel Spaß beim "Hüpfen" und vielleicht bastelst Du ja auch das ein oder andere mal selber nach:-) Hier geht es wieder an den Anfang zu Kerstin  https://kerstinskartenwerkstatt.de/2021/04/25/technik-blog-hop-12/  , die auch etwas tolles für Dich hat!

Wir sagen "DANKE" für Deinen Besuch und freuen uns, 
wenn Du uns einen Kommentar da lässt:-)


Deine kleine Bastelwerkstatt

Marlies & Kirsten













Kommentare:

  1. Liebe Marlies,
    das ist eine hübsche Idee. Man kann es sich als Erinnerung ins Regal stellen. Das finde ich gut. Deine Beispiele sind sehr vielfältig und anschaulich.
    Herzlichen Dank für deine Anleitung und deine Auswahl an Motiv-Beispielen.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marlies, Liebe Kirsten,

    was für eine wunderbare Karte. Die lädt zum Nachbasteln ein.
    Schön dass ihr wieder mit dabei wart.
    LG nach Bremen
    Kerstin

    AntwortenLöschen